• Rechtsanwalt Croset
  • Rechtsanwalt Feussner
  • Rechtsanwältin Much
  • Rechtsanwalt Strauß

Hinweise zu den Anwaltsgebühren

Qualifizierte Rechtsberatung kostet Geld.

Daher sollten Sie folgendes über die Vergütung unserer Tätigkeit wissen:

Unser Honorar richtet sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), sofern wir nicht ausnahmsweise eine besondere schriftliche Vergütungsvereinbarung treffen.

Prozessvertretung durch Rechtsanwalt Croset:

Im arbeitsgerichtlichen Verfahren vergüten Honorare nach dem RVG die Arbeit des Rechtsanwaltes in der Regel angemessen. Diese RVG-Honorare bestimmen sich nach dem Streitwert, je nach Tätigkeit fallen gestaffelte Pauschalgebühren an. Einzelheiten hierzu erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch:
Wir sagen Ihnen vorher, was es nachher kostet.

In gerichtlichen Auseinandersetzungen ist jeder Anwalt in Deutschland gesetzlich verpflichtet, mindestens die nach dem RVG geschuldeten Gebühren abzurechnen.

Außergerichtliche Vertretung / Beratung:

Unsere außergerichtliche Tätigkeit erbringen wir regelmäßig aufgrund einer Vergütungsvereinbarung. Je nach Mandat empfehlen wir hier ein Stunden- oder Pauschalhonorar.

Unser Stundensatz richtet sich nach Art, Umfang und Schwierigkeit des Mandates, sowie nach dem Streitwert. Dabei ist jederzeit Transparenz sichergestellt: Sie erhalten detaillierte Zeitaufstellungen meiner Tätigkeit und regelmäßige Zwischenabrechnungen. In der Regel vereinbaren wir maximale Stundenvolumen, um Ihnen Kostentransparenz zu sichern. Zahlungen einer Rechtsschutzversicherung rechnen wir auf das entstandene Zeithonorar selbstverständlich an.

Rechtsschutzversicherung: keine Zusatzkosten

Besitzen Sie eine Rechtsschutzversicherung, so bemühen wir uns für Sie um eine Deckungszusage und rechnen direkt mir Ihrer Versicherung ab. Sofern nicht anders vereinbart, entstehen hier keine Zusatzkosten.

Prozesskostenhilfe beantragen:

Sollten Sie ein geringes Einkommen beziehen, so haben Sie eventuell Anspruch auf Prozesskostenhilfe.