Wissenswertes

Probezeitkündigung wegen HIV-Infektion wirksam!

Der Arbeitgeber, ein Pharmaunternehmen, beschäftigte den Arbeitnehmer als chemisch-technischen Assistenten und setzte ihn bei der Herstellung von Medikamenten im „Reinbereich“ ein. Der Arbeitgeber hatte für diesen Fertigungsbereich allgemein festgelegt, dass Arbeitnehmer mit Erkrankungen jedweder Art – insbesondere auch Arbeitnehmer mit HIV-Infektion – nicht beschäftigt werden dürfen.

Weiterlesen »
    • Südwestkorso 1, 12161 Berlin
    • Mo - Fr: 8 - 17 Uhr
    • 030 31 568 110
    • 030 31 568 112
    • kanzlei@ra-croset.de
    > Ihre Vorteile <
    • Zu 100% auf Arbeitsrecht spezialisiert
    • Mehr als 5.000 bearbeitete Fälle seit 2003
    • Von mehr als 400 zufriedenen Mandanten empfohlen
    • Schnelle Ersteinschätzung Ihres Falls oft in nur 2-3 Stunden
    > Tipps von Anwalt <
    > Bekannt aus <
    Referenzen